Wochenbett-Begleitung

 


Wochenbett-Begleitung zu Hause / in der Praxis


Ich besuche sie nach dem Geburtshaus- oder Spitalaufenthalt zu Hause und unterstütze Sie im Ankommen zusammen, bei Stillschwierigkeiten, bei der Babypflege und bei Gesundheitsfragen. Ich überwache den Gesundheitszustand von Baby und Mutter.

Nach den ersten zwei Wochen ist es auch möglich, dass sie zur Beratung in die Praxis kommen.

Bitte melden sie sich frühzeitig (vor der Geburt) wenn sie eine Betreuung wünschen. 

Die Krankenkasse (obligatorische Grundversicherung) übernimmt 16 Wochenbettbesuche abzüglich der Tage, die Sie im Spital oder Geburtshaus verbracht haben sowie drei Stillberatungen (durch eine Hebamme oder Stillberaterin).


Craniosacral Therapie im Wochenbett


Wöchnerinnen leisten viel! Die Geburt ist in der Regel kein Spaziergang und die Zeit danach ist eine grosse Umstellungsphase auf allen Ebenen. Muskeln, Organe, Hormone und Gewebe formatieren sich neu, Geburtsverletzungen heilen. Gleichzeitig ist die Zeit nach der Geburt oft durch Schlafmangel geprägt und der Alltag mit einem Neugeborenen kann Herausfordernd sein. Auch seelisch gibt es grosse Umstellungen im Finden der neuen Rolle als Mutter und dem Start als Familie.

Craniosacral Therapie wirkt regenerierend, ausgleichend, integrierend auf körperlicher sowie seelischer Ebene.

Manchmal ist es sinnvoll die Sitzung zusammen mit dem Baby (und ev. auch Vater) zu machen.

Im frühen Wochenbett sind nach Absprache auch Craniosacral Behandlungen zu Hause möglich.